Gemeinde Hambühren

Springe direkt zu:
 

Schnellfinder

   + + +   Stellenausschreibung als Auszubildende/r als Verwaltungsfachangestellte/r   + + +   SVO plant schnelles Internet in Hambühren und Ovelgönne   + + +   Einzelhandelskonzept für die Gemeinde Hambühren   + + +   

Inhalt

Eheschließungen (Termine bitte tel. anmelden)

Ansprechpartner/in
Frau Susanne Schwierzeck
Rathaus Hambühren, Zimmer 16 - Standesamt // EG
Versonstraße 7
29313 Hambühren
Telefon: 05084 601-105
Telefax: 05084 601-37
E-Mail:


Aufgaben:
Standesamt


Allgemeine Informationen

Wer in Deutschland heiraten möchte, muss die beabsichtigte Eheschließung mündlich oder schriftlich bei der zuständigen Stelle anmelden.

Informationen zur Durchführung der Eheschließung erteilt die zuständige Stelle auch in einem persönlichen Gespräch.

Spezifische Informationen zur Eheschließung enthalten die Leistungen:

  • Vollzug mit ausländischem Partner
  • Vollzug mit geschiedenem oder verwitwetem Partner
  • Vollzug mit sorgeberechtigtem Partner

Bevor Sie heiraten können, müssen Sie die beabsichtigte Eheschließung anmelden. Die Anmeldung für die standesamtliche Trauung wird von den Verlobten persönlich vorgenommen. Zuständig für die Entgegennahme der Anmeldung ist das Wohnsitzstandesamt. Wohnen die Verlobten an verschiedenen Orten, so können sie wählen, bei welchem Standesamt sie die Eheschließung anmelden wollen.

Anmeldung der Lebenspartnerschaft

Mit dem Lebenspartnerschaftsgesetz werden gleichgeschlechtliche Paare Ehepartnern gleichgestellt - in guten wie in schlechten Tagen.

Zwei Personen gleichen Geschlechts, die seit dem 1. August 2001 bei einem Standesamt eine Partnerschaft auf Lebenszeit führen wollen, sollen in Zukunft vor dem Gesetz füreinander verantwortlich sein.

Zuständige Behörde zur Anmeldung und Begründung einer Lebenspartnerschaft ist das Standesamt des Wohnsitzes.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der Sie Ihren Wohnsitz haben.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?
  • Gebühr:40,00 EUR

- Prüfung der Ehefähigkeit (beide Verlobte Deutsche) 40,- €

- Prüfung der Ehefähigkeit (mit Auslandsbeteiligung) 80,- €

- für die 1. Eheurkunde 10,- €

- jede weitere Urkunde 5,- €

- Stammbuch der Familie verschiedene Preisklassen auf Anfrage

Welche Fristen muss ich beachten?

Eine Anmeldung kann frühestens 6 Monate vor der beabsichtigten Eheschließung erfolgen.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Die Ehe kann auch von einem Standesamt an einem anderen Ort geschlossen werden. Die Anmeldung erfolgt jedoch immer bei der zuständigen Stelle.

Welche Unterlagen vorzulegen sind, ist von mehreren Faktoren abhängig, z.B. ob Sie ledig, geschieden oder verwitwet sind, Kinder haben oder eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen.

Bei Auslandsbeteiligung ist eine persönliche Beratung im Standesamt erforderlich.

Welche Dokumente Sie besorgen müssen, erfragen Sie bitte direkt - z.B. telefonisch - beim Standesamt.

Namensführung in der Ehe

Die Ehegatten können ihre bisherigen Namen beibehalten (getrennte Namensführung) oder bei der Eheschließung oder zu einem späteren Zeitpunkt - es gibt hierfür keine Frist - den Geburtsnamen des Mannes oder der Frau zum Ehenamen (gemeinsamen Familiennamen) bestimmen.

Derjenige, dessen Geburtsname nicht Ehename geworden ist, kann dann den Geburtsnamen mit Bindestrich voranstellen oder anfügen und damit einen Doppelnamen führen.

Die Ehenamensbestimmung ist unwiderruflich.

Trautermine

Das Standesamt nimmt Trauungen an allen 5 Werktagen während der Öffnungszeiten des Rathauses vor.

« zurück

Infospalte

Termine

Veranstaltungskalender

Alle Veranstaltungen zeigen

Branchenbuch

#A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dienstleistungen A - Z

#A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aller Leine Tal Logo © Aller Leine Tal